Bezirksliga 20/21, 1. Spieltag VfL Gerstetten – SF Lorch 2:1 (2:0)

29 Aug

VfL landet knappen Auftaktsieg gegen Lorch.

In einer engen Partie behielt der VfL gegen die Sportfreunde aus Lorch knapp mit 2:1 die Oberhand. Eckardt und Toklucu waren die Gerstetter Torschützen. Die Lorcher entfachten vor allem gegen Ende enormen Druck, doch die Gastgeber hielten stand und brachten den wichtigen Auftaktsieg unter Dach und Fach.
Mit einer guten Vorbereitung im Rücken startete der VfL selbstbewusst in die Partie und beschäftigte die Gäste in der ersten Viertelstunde erst einmal in der Defensive – verpasste aber trotz einiger guter Ansätze den frühen Führungstreffer. Danach entwickelte sich eine offene Partie. Der mit offensivem Personal ausgerichtete VfL hatte im Mittelfeld nicht immer Zugriff, sodass die vom ehemaligen Heidenheimer Junioren- und Auswahltrainer Jochen Herbst gut eingestellten Lorcher sich ein ums andere Mal gut lösen konnten und die Gerstetter Hintermannschaft durchaus geprüft wurde. In der 25. Minute war dann auch der neue VfL-Schlussmann Ibrah Tandjigora erstmals richtig gefordert, als er eine Direktabnahme aus kurzer Distanz stark parieren konnte. Der erste Treffer fiel dann wenig später auf der anderen Seite. Der Freistoß von Jonas Eckardt von der linken Seite flog an allen Spielern vorbei und schlug zum 1:0 im langen Eck ein. Kurz darauf setzte Edis Yoldas bei einem Konter Özcan Toklucu stark in Szene, doch der bullige Stürmer schoss aus guter Position über das Tor. Dieselbe Co-Produktion sorgte dann kurz vor der Pause doch noch für das 2:0. Nach einer hohen Flanke von Fabrizio Lo Giudice behauptete sich Yoldas im Luftduell und bediente Toklucu, der aus kurzer Distanz einschoss.

In der Phase nach dem Seitenwechsel war der VfL zunächst näher am 3:0 als die Lorcher am Anschlusstreffer. Vor allem einige gefährlich getretene Standards von Meliksah Evrensel sorgten in dieser Phase für Gefahr – diese wurden von den Gästen aber allesamt sehr gut verteidigt. Mitte der zweiten Halbzeit bekam Lorch etwas die Oberhand und so hatte sich der Anschlusstreffer schon etwas angedeutet. Eine lange Flanke von links legte Clemens Fladrich am langen Pfosten gut ab und Manuel Nusser traf zum 2:1. (68.). Die dicke Chance zur Vorentscheidung hatte Yoldas in der 78. Minute, als er sich gegen Verteidiger und Torwart stark durchsetzen konnte, doch der noch verbliebene Lorcher Spieler auf der Torlinie konnte klären. Auf der anderen Seite war Tandjigora zweimal hellwach und der Schuss von Fladrich wurde im letzten Moment geblockt. So brachte der VfL das Ergebnis über die Zeit und landete einen Dreier zum Auftakt.

VfL: Tandjigora – Rieck, Gentner, Fallabeck, Lo Giudice – Mack, Eckardt, Evrensel, Zelic (59. Maier) – Yoldas, Toklucu (74. Kässmeyer)

Tore: 1:0 Eckardt (32.), 2:0 Toklucu (44.), 2:1 Nusser (68.)