Chronik der Tischtennis Abteilung

Hier finden Sie die komplette Geschichte/ Chronik der Abteilung Tischtennis. Die Chronik ist auch als PDF verfügbar.

2012/13

Erstmals wird in der Georg-Fink-Halle gespielt


2011/12

Paul Danzer/Marius Bartha werden Bezirksmeister im Doppel in der Herren B-Klasse, 1.

Herrenmannschaft steigt in die Bezirksliga auf, Jungen U18 steigen in die Bezirksklasse auf.


2010/11

Seit langer Zeit wieder eine Damenmannschaft. Brachte aber nicht den erhofften Erfolg.


2009/10

Die Mannschaft der Herren I wird Vizemeister in der Bezirksklasse.

Die Mannschaft der Herren II wird Vizemeister in der Kreisliga A.

Die dritte Herrenmannschaft wird Vizemeister in der Kreisliga B und steigt in die Kreisliga A auf.

Die Senioren werden Meister in der Kreisliga und steigen in die Bezirksklasse auf.

Sonstige Aktivitäten Kegelturniere, Bahnhofshock (an Himmelfahrt), Grillfeste, Ausflüge, mehrfach schon Ausrichter der Bezirksmeisterschaften.


2008/09

Die dritte Herrenmannschaft wird Meister in der Kreisklasse A. Dadurch Aufstieg in die Kreisliga B.

Die vierte Herrenmannschaft wird Meister in der Kreisklasse D und steigt dadurch in die Kreisklasse C auf.

Die Seniorenmannschaft wird Meister in der Kreisliga.

Die Jungen U18 II werden Meister in der Kreisklasse und steigen somit in die Bezirksklasse auf.

Die Mannschaft der Mädchen U15 wird Meister in der Bezirksklasse und steigt in die Bezirksklasse U18 auf.

Die Mannschaften Herren I (Bezirksklasse), Herren II (Kreisliga A), Jungen U18 I

(Bezirksklasse) und Mädchen U18 (Bezirksklasse) werden jeweils Vizemeister.


2007/08

Die dritte Herrenmannschaft wird Meister in der Kreisklasse B. Dadurch Aufstieg in die Kreisklasse A.

Die Seniorenmannschaft wird Meister in der Kreisliga.

Die Mädchenmannschaft U15 und die Jungen U15 werden jeweils Vizemeister in der Bezirksklasse


2006/07

Nach langer Zeit nehmen 2 Mädchenmannschaften am Spielbetrieb teil.

Die dritte Herrenmannschaft steigt in die Kreisklasse B auf.

Aufstieg Jungen U15 I in die Bezirksklasse

Andre Bauer, Alexander Bächtle, Philipp Peppas, Moritz Müller, Johannes Grüner (Trainer Hoppe)

Aufstieg Jungen U15 II in die Bezirksklasse

Johannes Grüner, Christoph Oswald, Patrick Becker, Philipp Bosch, Robin Gad (Trainer Hoppe)


2005/06

Neuzugang: Joachim Heidler (TTG Süßen)

Das 2. Gerstetter Jugendturnier muss mangels Anmeldungen abgesagt werden.

Die Jugend in der Abteilung floriert weiter. Erstmals stehen 5 Jugendtrainer zur Verfügung.


2004/05

Abgang: Martin Prager (zurück zum TV Steinheim), Andreas Danzer (TSV Wendlingen)

Es können nur noch zwei Herrenmannschaften gemeldet werden. Es fehlt an Nachwuchs.

Die Jugendabteilung erlebt einen enormen Aufschwung. Dies ist der intensiven Arbeit von

Siegfried Hoppe, Philip Palzer und Nico Simon zu verdanken.

Abstieg der ersten Herrenmannschaft in die Bezirksklasse

Aufstieg Jungen U 15 in die Kreisliga

Alexander Bächtle, Ahmed Özdemir, Timo Musselmann, Burak Sari (Trainer Hoppe)


2004

Das 1. Gerstetter Jugendturnier wird ausgetragen.

Jungen U 18 Andreas Danzer 1. Platz.

Der Duschraum in der Tischtennishalle wird neu renoviert.


2003/04

Neuzugang : Martin Prager (TV Steinheim), Andreas Danzer (TTC Burgberg)

Der erst 12-jährige Andreas Danzer wird bei der 2. Herrenmannschaft in der Bezirksklasse

eingesetzt. Einen so jungen Spieler bei den Aktiven gab es in der bisherigen

Vereinsgeschichte noch nicht.

Die zweite Herrenmannschaft steigt in die Kreisliga A ab.

Senioren werden Bezirksmeister


2003

Günther von Berg legt nach 25-jähriger Amtszeit das Amt des Abteilungsleiters nieder.

Durch ihn wurden Räppelaktionen und der Bahnhofshock ins Leben gerufen.

Paul Danzer wird zum neuen Abteilungsleiter gewählt.


2002/03

Die erste Herrenmannschaft muss nach nur einem Jahr wieder in die Bezirksliga absteigen.

Aufstieg Jungen U 18 in die Bezirksklasse

Dennis Schiele, Christian Straub, Daniel Haga, Kevin Heinle, Tobias Bosch (Trainer Simon)

Aufstieg Jungen U 15 in die Bezirksklasse

Christian van Onzenoodt, Robin Kuch, Stefan Lochstampfer, Michael Elbert (Trainer Simon)


2002

Bezirksmeisterschaften Aktive in Gerstetten

Senioren A Einzel Reinhold Schiele 2. Platz

Senioren A Doppel Herbert Müller mit Leinmüller Bezirksmeister

Senioren B Einzel Jörg Schleicher 2. Platz

Senioren B Doppel Helmut Dähs/Jörg Schleicher 2. Platz


2001/02

Neuzugang: Hans-Peter Wörner (TV Steinheim)

Aufstieg der 1. Herrenmannschaft in die Landesliga

Die erfolgreichen Spieler waren Hans-Peter Wörner, Wolfgang Klute, Thomas Höfle, Werner Härer, Karl Böhler, Reiner Schiele


2001

Bezirksmeisterschaften Aktive in Gerstetten

Herren C Einzel Harald Schiele 2. Platz

Herren C Doppel Manfred Schellmann/Jörg Schleicher 3. Platz

Senioren A Doppel Wolfgang Klute/Paul Danzer Bezirksmeister

Senioren B Doppel Rudi Fenk/Manfred Schellmann 3. Platz

Senioren C Doppel Helmut Dähs/Siegfried Hoppe 3. Platz


2000/01

Aufstieg der 2. Herrenmannschaft in die Bezirksklasse

Die erfolgreichen Spieler waren Reinhold Schiele, Paul Danzer, Karl Böhler, Manfred

Schellmann, Jörg Schleicher, Herbert Müller


2000

Albert Junginger (Bädde) stirbt für uns alle völlig unerwartet.

Abgang: Reiner Olp


1999/00

Neuzugang: Reiner Olp (TTC Herbrechtingen)


1998

Bezirksmeisterschaft Aktive in Gerstetten.


1997/98

Neuzugang: Wolfgang Klute, Thomas Höfle (TTC Herbrechtingen) , Herbert Müller (TV Altenstadt).

Abgang: Joachim Renner (zurück zum TTC Herbrechtingen)


1996

Bezirksmeisterschaften Aktive in Gerstetten


1995/96

Neuzugang: Joachim Renner (TTC Herbrechtingen)


1993

Abgang: Karl Heinz-Böhler (zum TSG Giengen)

Bezirksmeisterschaften Aktive in Gerstetten


1991

Bezirksmeisterschaften Aktive in Gerstetten

Damen B Einzel Sandra Schiele 3. Platz.

Damen B Doppel Sandra Schiele/Brigitte Bollet und Heike Danzer/Bärbel Kienle 3. Platz.

Herren B Einzel Reiner Schiele und Rudi Fenk 3. Platz

Herren B Doppel Rudi Fenk/Manfred Schellmann 2. Platz, Uli Stark/Jörg Schleicher 3. Platz

Herren C Einzel Erwin Thanner 3. Platz

Senioren A Doppel Erwin Thanner/Helmut Dähs 3. Platz

Senioren B Einzel Siegfried Hoppe und Helmut Dähs 3. Platz

Senioren B Doppel Konrad Vetter/Siegfried Hoppe 2. Platz

Neuzugang: Karl-Heinz Böhler


1990

Bezirksmeisterschaften Aktive in Gerstetten.

Senioren A Doppel Erwin Thanner/Helmut Dähs 3. Platz.


1987

Aufstieg der Damenmannschaft in die Bezirksklasse.

Die erfolgreichen Spielerinnen waren Brigitte Müller, Petra Ehret, Sandra Erhardt und Brigitte Bollet.

Die Jugend behauptet sich auf Bezirksebene:

Jungen Einzel Roberto Cataneo 2. Platz

Schülern B Doppel Holger Banzhaf/ Jörg Eifert 3. Platz.

Schüler C Doppel Thomas Rau mit einem Spieler von Giengen 1. Platz

Schüler D Einzel Holger Banzhaf 4. Platz.

Die Tischtennisabteilung trägt zum ersten Mal die Bezirksmeisterschaften der Aktiven in Gerstetten aus:

Herren B Einzel Reiner Schiele 3. Platz.

Herren B Doppel Uli Stark/Reiner Schiele 2. Platz

Herren C Einzel Werner Härer Bezirksmeister

Herren C Einzel Jörg Schleicher und Karl Junginger 3. Platz

Herren C Doppel Jörg Schleicher/Paul Danzer Bezirksmeister

Senioren Einzel Rudi Fenk 2. Platz

Senioren Einzel Manfred Schellmann und Helmut Dähs 3. Platz.

Senioren Doppel Rudi Fenk/Manfred Schellmann 2. Platz


1986

4 Wochen lang mit über 600 Arbeitsstunden wurde die Tischtennishalle von außen renoviert.

Sie erhielt ein neues Dach und die Fassade wurde gestrichen.


1985/86

Aufschwung bei den Aktiven, vier Herrenmannschaften können zum Spielbetrieb gemeldet werden.


1984/85

steigt die erste Herrenmannschaft wieder in die Bezirksliga auf.

Weiterhin:

Aufstieg der dritten Mannschaft in die Kreisliga

Aufstieg der Jugendmannschaft in die Bezirksliga


1983

In über 300 Arbeitsstunden wird die Tischtennishalle von innen renoviert.

Zwischenzeitlich Abstieg der 1. Herrenmannschaft in die Bezirksklasse


1981

Immer mehr Jugendliche stoßen zu der Tischtennisabteilung. Damaliger Jugendbeauftragter war Friedrich Junginger.

Das 1. Hobbytischtennisturnier findet in der Turn- und Festhalle statt. Zeltlager im Welzheimer Tal wird veranstaltet.


1980/81

Der Wiederaufstieg in die Landesliga misslingt.


1979/80

Eine Damenmannschaft ( Ute Zimmermann, Petra Ehret und Christine Fritscher) geht erstmals in der Bezirksklasse an den Start.

Dazu kommen noch drei Herren-, zwei Jugend- und eine Mädchenmannschaft.


1977

Nach 5-jähriger Zugehörigkeit steigt die 1. Herrenmannschaft von der Landesliga in die Bezirksliga ab.

Der Weggang von Wolfgang Thierer und Karl Laible war nicht zu kompensieren. Günther von Berg wird neuer Abteilungsleiter.


1975

Drei Herren-, vier Jugendmannschaften sowie eine Mädchenmannschaft nehmen am Spielbetrieb teil.


1973/74

Die 1. Herrenmannschaft belegt in der Landesliga Platz 5.

Die 2. Herrenmannschaft steigt in die Kreisliga auf.


1972/73

Aufstieg der 1. Herrenmannschaft in die Landesliga.

Die erfolgreichen Spieler waren Rudi Fenk, Oskar Stark, Reinhold Schiele, Manfred Schellmann, Wolfgang Thierer und Karl Laible.

Gleichzeitig schaffte die 2. Herrenmannschaft nach 6-jähriger Pause auf Anhieb den Aufstieg in die Kreisklasse 1 (Martin Stroer, Kurt Rau, Karl Junginger, Manfred Thierer, Walter Joos, Werner Schiele, Siegfried Hoppe).


1971

Renovierung der alten Turnhalle durch die Tischtennisspieler.


1970

Nach 23 Jahren tritt Hans Fenk als Abteilungsleiter zurück.

Walter Jooß wird zum neuen Abteilungsleiter gewählt.


1968/69

Aufstieg der 1. Herrenmannschaft in die Bezirksliga.

Dort belegte sie 1969/70 den 8. Platz, 1970/71 den 5. Platz, 1971/72 den 2. Platz.


1960

Hans Fenk wieder als Abteilungsleiter gewählt. Es ging wieder bergauf. Die erste Mannschaft kämpfte einige Jahre um den Meistertitel in der

Bezirksklasse. Die zweite Mannschaft spielte in der Kreisklasse.


Tiefpunkt

Nach einigen Jahren der Blüte ging es leider steil bergab, es gab keine Erklärung dafür. Der Spiel- und Trainingsbetrieb ließ stark nach.

Hans Fenk trat nach 8 Jahren Amtszeit als Abteilungsleiter zurück. Es folgten Hermann Weller, Walter Kiener und Georg Bühler.


1954/55

Aufstieg der Herrenmannschaft in die Bezirksklasse.

Die damaligen Spieler waren Hans Fenk, Oskar Stark, Hermann Erhardt, Gerhard Kienle und Josef Koller.

Dieser Aufstieg brachte Aufschwung in die Tischtennisabteilung und es konnten im Lauf der Zeit zwei bis drei Herrenmannschaften, zwei bis drei Damenmannschaften und zwei Jugendmannschaften zu den Pflichtspielen gemeldet werden.


1950

Für die Runde 50/51 wurde die erste Herrenmannschaft in der Kreisklasse gemeldet. Zu den Auswärtsspielen fuhr man mit dem Fahrrad, anschließend wurde bei Hans Fenk gevespert.

Gerstetten ist zu einer kleinen Tischtennishochburg geworden.


Die Jahre bis heute 1947 – 1949

In diesen Jahren begnügte sich die damaligen Tischtennisspieler mit Übungs-undFreundschaftsspielen gegen auswärtige Vereine. Das Spiellokal war der damalige Pflug- und Hirschsaal. Erst später konnte ein geregelter Trainingsbetrieb in der alten Turnhalle aufgenommen werden. Diese Halle musste jedoch mit anderen Abteilungen und Vereinen geteilt werden.

Trainiert wurde einmal in der Woche sowie am Samstag- und Sonntagvormittag.


Gründungsjahr

1947 wurde die Tischtennisabteilung ins Leben gerufen. Beim damaligen Vfl wurden die Ping-Pong Spieler zwar belächelt, doch der Wille und der Idealismus eines Jeden haben gesiegt. Die Tischtennisabteilung wurde als dritte Abteilung beim VfL aufgenommen.

Abteilungsleiter wurde Hans Fenk.

Die damaligen Gründungsmitglieder waren:

Kurt Bauer, Karl Junginger, Richard Schäufele, Karl Albrecht, Wilhelm Hassler, Ernst Jooß, Hans Fenk

Die Beschaffung von Tischtennisbällen stellte ein großes Problem dar. Um an Tischtennisbälle zu kommen tauschten die begeisterten Tischtennisspieler Schnaps und Mehl gegen Bälle. Zum Spielbetrieb waren keine Tischtennisplatten vorhanden. Karl Junginger baute die ersten zwei Tischtennisplatten in Originalgröße aus Sperrholz. Ebenso waren Schläger und Bälle damals Mangelware, so dass die Tischtennisbälle 3-4 mal mit Aceton geklebt wurden, bevor sie als unbrauchbar weggeworfen wurden.

Abteilungsleiter

1. Abteilungsleiter: Hans Fenk

Dann folgten: Hermann Heller, Walter Kiener, Georg Bühler, Hans Fenk, Walter Joos, Günther von Berg

Seit 2003: Paul Danzer


Die Anfänge

Nach dem Kriegsende suchte man krampfhaft nach einer sportlichen Bewegung. Im August 1946 wurde erstmals beim Friseur Bauer in dessen Haus auf einem Küchentisch und im Gasthaus Pflug auf den Wirtschaftstischen Tischtennis gespielt.

Man bestritt das erste Freundschaftsspiel gegen Altheim. Zum Rückspiel wurden die Tischtennisplatten von Altheim nach Gerstetten zum Gasthaus Pflug transportiert.