DJK Schwabsberg-Buch – VfL Gerstetten 1:2 (0:1)

26 Okt

Der VfL war von Beginn an die deutlich aktivere und aggressivere Mannschaft, was sich in der ersten Halbzeit auch entsprechend im Ballbesitz wiederspiegelte. Allerdings wurden die meisten Angriffe nicht sauber zu Ende gespielt, sodass meistens das letzte Zuspiel vor dem vermeintlichen Torabschluss zu unpräzise war. Den ersten Aufreger gab es in der 15. Spielminute: Yoldas‘ Kopfball sprang von der Lattenunterkante nach unten, der VfL reklamierte vergeblich auf Tor, doch der Unparteiische ließ weiterlaufen. Gerstetten war weiterhin spielbestimmend und die Abwehr verteidigte hoch und stand sicher. Die durchaus sehenswerten Angriffe wurden allerdings weiterhin nicht von Erfolg gekrönt. So musste eine Standardsituation zur VfL-Führung herhalten. Einen Freistoß aus knapp 20 Metern aus halbrechter Position versenkte Evrensel mit seinem 8. Saisontreffer in der 31. Spielminute zur verdienten VfL-Führung.

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer dann ein zerfahrenen Spiel. Die Gastgeber versuchten jetzt allerdings, mutiger nach vorne zu spielen und wurden bereits in der 49. Spielminute belohnt, als der Schwabsberger Mittelstümer zum 1:1 ausgleichen konnte. Nun hatten die Gastgeber auch etwas mehr vom Spiel, ohne allerdings etwas Zählbares verbuchen zu können. Der VfL berappelte sich nach 60 Spielminuten wieder und ließ keine Schwabsberger Torgelegenheiten mehr zu. Auf der anderen Seite verfehlte Evrensel mit einem Schuss aus halbrechter Position nur knapp das Gehäuse. Kurz darauf segelte ein Ball wieder gefährlich vor das Schwabsberger Tor, Zelic brachte aber nicht genügend Druck hinter den Ball. Als alle schon mit einem Unentschieden gerechnet hatten, konnte der VfL die Partie doch noch für sich entscheiden. Yoldas bediente Zelic im Strafraum mustergültig und letzterer schob den Ball aus acht Metern am Torhüter vorbei ins Tor.

VfL Gerstetten: Tandjigora, Häcker (60. Riek), Gentner, Maier, Lo Giodice, Kässmeyer (79. Fallabeck), Eckardt, Sesay, Evrensel, Yoldas, Toklucu (46. Zelic)

Vorschau:

So. 01.11.20, 14.30 Uhr, So, VfL Gerstetten – TSV Großdeinbach