FV Unterkochen 08 – VfL Gerstetten 2014

7 Apr

FV Unterkochen 08 – VfL Gerstetten 1:1 (0:0)

Im heutigen Auswärtsspiel gegen Unterkochen nahm der VfL Gerstetten in einem starken Bezirksliga Spiel einen Punkt mit nach Hause.

Der VfL Gerstetten zeigte auf dem guten Rasenplatz in Unterkochen eine spielerisch ansprechende Leistung. Zu Beginn des Spiels waren die Gäste bemüht das Spiel zu machen. Dies gelang in den meisten Fällen auch gut. Unterkochen war eher auf Konter bedacht und stand in der Defensive sehr kompakt. Dies hatte zur Folge, dass es in der ersten Halbzeit wenige hochkarätige Chancen gab. Zwei davon auf Gerstetter Seite. Beides mal durch Meliksah Evrensel. Ein Freistoß verfehlte knapp das Unterkochener Tor. Hier wäre der Torhüter der Gastgeber machtlos gewesen. Die zweite Chance war ebenfalls ein Fernschuss den der Torhüter gut abwehrte. Es gab auf beiden Seiten noch kleinere Torchancen, die aber nicht erwähnenswert waren. Somit ging es mit 0:0 in die Halbzeitpause.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde der Ball in der Gerstetter Abwehr nicht mit letzter Macht geklärt und landete bei den Gastgebern. Diese zogen ab. Der Ball landete bei Torwart Braunmiller, welche den Ball aber nicht festhalten konnte und zum Untkochener Stürmer abprallen ließ. Der musste nur noch einschieben. Somit war Gerstetten in Rückstand, obwohl eine starke Leistung gezeigt wurde. In der Folgezeit waren die Gastgeber darauf bedacht das Ergebnis über die Zeit zu bringen und immer wieder mit gefährlichen Kontern Nadelstiche zu setzen. Gerstetten machte Hinten auf, warf alles nach vorne. Dadurch entstanden zwei gute Konterchancen für Unterkochen, die aber beiden von Braunmiller entschärft wurden. In der 67. Minute wurde Follath im 16 Meterraum gefoult und der starke Schiedsrichter entschied richtig auf Strafstoß. Der fällige Elfmeter wurde von Müdjat Evrensel sicher verwandelt.

Alles in allem war dieses 1:1 Unentschieden gerecht, wobei Gerstetten spielerische Vorteile hatte aber die Gastgeber auch über Konter immer gefährlich waren.

VfL: Braunmiller – Wittlinger (75. Hartmann), Czirok, Färber, Senlikoglu – Follath, Eckardt (70. Yoldas) – Bastendorf (80. Knapp) – Mü. Evrensel, Me. Evrensel, Drechsler