Spielberichte vom Wochenende bzw. der vergangenen Woche

20 Nov

Herren Bezirksliga

VfL Gerstetten I – TTC Neunstadt I 9 : 2

Wie ausgeglichen die 1. Mannschaft des VfL besetzt ist, zeigt sich stets schon in den Eröffnungsdoppeln, die auch gegen Neunstadt mit einem 3:0 für Gerstetten endeten. Auch in den Einzeln setzte sich der VfL , wenn auch knapp durch,  so Klein und Höfle im vorderen Paarkreuz, Pusch in der Mitte und Wörner im hinteren Paarkreuz, wobei er das Kunststück fertigbrachte, einen 5:10 Rückstand aufzuholen und so 5 Matchbälle des Gegners abzuwehren. Leichtes Spiel hatten dagegen Böhler und Geiger. So gab es für Neunstadt nicht mehr als zwei Punkte zu holen, die  die  starke Nr. 1 von Neunstadt gegen Klein und Höfle erzielte. Nicht so leicht wird es der VfL  in den drei noch ausstehenden Spielen haben, in denen es gegen die Mitanwärter auf den Titel geht.

Herren Bezirksklasse

VfL Gerstetten II – TSG Giengen II 9 : 4

Herren Kreisliga B

VfL Gerstetten III – SV Waldhausen III  9 : 4

Im vorgezogenen Verbandsspiel gegen den SV Waldhausen III gelang der dritten Herrenmannschaft ein sensationeller 9:4 Sieg. Nach den Eingangsdoppel führte der VfL mit 3:0. Durch die anschließenden Siege von Danzer, Renner und Waskow erhöhte Gerstetten auf 6:0. Wick, Lojewski und Grüninger verloren ihre Einzel. Danzer und Renner konnten dann mit ihren Siegen auf 8:3 erhöhen. Waskow verlor knapp im fünften Satz, doch Wick sicherte mit glanzvollem Tischtennis den Siegpunkt für Gerstetten.

SV Neresheim II – VfL Gerstetten III  9 : 4

Die Partie gegen den SV Neresheim verlief letztes Wochenende nicht so wie erwartet. Nach den Eingangsdoppeln lag der VfL Gerstetten bereits mit 3:0 im Rückstand. Danach verlor Danzer gegen seinen pfeilschnellen Gegner knapp im fünften Satz. Renner gewann sein Einzel souverän. Anschließend gingen alle vier  Punkte im mittleren und hinteren Paarkreuz an den SV, so dass der VfL nach der ersten Runde mit 8:1 im Rückstand lag. In der zweiten Runde gewannen im vorderen Paarkreuz Danzer und Renner. Im mittleren Paarkreuz zeigte Waskow sein Können und vor allem Kampfgeist und verkürzte mit seinem Sieg auf 8:4. Wick spielte gutes Tischtennis, leider reichte es aber nicht und der Gesamtsieg in Höhe von 9:4 ging verdient an Neresheim.

Jugendbezirksmeisterschaften in Unterkochen

Bei den Bezirksmeisterschaften der Jugend erreichte Sven Nagel in der Klasse U13 das Endspiel, das er nur knapp gegen Max Tschürtz aus Dewangen verlor. Gratulation zum hervorragenden 2. Platz.

Spielvorschau: Samstag, 23.11.2019

Herren: 18:30 h:  SV Lauchheim I – VfL I

Herren: 19:30 h:  VfL II – TTC Victoria Härtsfeld II