VfL Gerstetten – SC Hermaringen 3:1 (2:1)

30 Okt

Bereits in der zehnten Spielminute trafen die Gäste zur Führung. Nach einigen unglücklichen Aktionen, bei denen der Ball immer wieder bei den Hermaringern landete, konnte sie das 1:0 erzielen. Gerstetten war jedoch jederzeit Herr der Lage und so dauerte es weitere zehn Minuten bis Kässmeyer im Strafraum zu Fall gebracht wurde und der gute Schiedsrichter auf Elfmeter entschied. Jonas Eckardt verwandelte sicher vom Punkt. Gerstetten war nun gewillt das Spiel noch vor dem Halbzeitpfiff zu drehen. Dies gelang dann schließlich Yoldas nach Vorarbeit von Evrensel in der 38. Minute. Nach dem Seitenwechsel dominierte weiterhin Gerstetten das Geschehen und lies einige gute Tormöglichkeiten ungenutzt. Nach etwa 70 Minuten hatte Hermaringen noch einmal eine kurze Druckphase. Hierbei musste Keeper Tokmak einige male mit Bravour parieren. In der 75. Minute wurde der eingewechselte Maier im Sechzehner gefoult. Wiederum blieb dem Schiedsrichter keine andere Wahl als auf den Punkt zu zeigen. Den Strafstoß verwandelte diesmal Kässmeyer zum 3:1 Endstand.

Die Reserve musste eine 0:4 Niederlage einstecken

Gerstetten: Tokmak, Seibold, Horst, Häcker, Damrose, Follath (63. Didovic), F. Eckardt, J. Eckardt, Kässmeyer (88. Gürsoy), Evrensel (72. Maier), Yoldas

Vorschau:
So, 06.11.16 14:30 Uhr, SV Söhnstetten – VfL Gerstetten
So, 06.11.16 12:30 Uhr, SV Söhnstetten R – VfL Gerstetten R