Spielbericht 2. Februar 2020

12 Feb

Die Abteilung Volleyball des VfL begann den Spieltag der Staffel Mixed 2/4 C3 Ost am 2. Februar mit dem Spiel gegen die Mannschaft des TSV Ottenbach. Das Ziel war klar: endlich gegen die konstant gut spielenden Ottenbacher zu gewinnen. Nach einem leicht nervösen Start und einem Rückstand von 4:8, konnte die Mannschaft des VfL den Ausgleich erreichen. Doch der Gegner zog wieder mit 5 Punkten davon. Eine Auszeit bei einem Spielstand von 14:9 sollte etwas Ruhe in das Spiel bringen. Dies gelang zunächst nur bedingt. Der erste Satz wurde somit verdient mit 18:25 verloren. Im 2. Satz konnte das Spiel zunächst ausgeglichener gestaltet werden. Lange Ballwechsel wurden dennoch oft abgegeben. 7:11 Rückstand. Danach rappelten sich die Spieler des VfL auf und gingen mit 15:12 in Führung. Mit druckvollerem Spiel wurde die Führung bis zum 22:19 verteidigt und der Satz zu 19 gewonnen. So konzentriert wie der zweite Satz zu Ende gespielt wurde, so unkonzentriert begann der dritte. 0 zu 5 Rückstand. Bis zum Wechsel konnte die Mannschaft wieder mit einem Spielstand von 12:13 herankommen. Der TSV Ottenbach zog dann mit 5 Punkten davon und gewann den Satz mit 18:25. Das Ziel wurde verfehlt.

Für das zweite Spiel gegen den Tabellennachbarn SG TSG/SC Giengen 2 war es wieder enorm wichtig Punkte zu holen. Mit einem glatten Sieg in zwei Sätzen heimste der VfL drei Punkte ein. Druckvoll und konzentriert präsentierte sich die Mannschaft, ging gleich zu Beginn deutlich in Führung. Dies gab dem Team die nötige Ruhe, so dass der erste Satz deutlich zu 16 gewonnen wurde. Im zweiten Durchgang gestalteten die Gegner das Spiel ausgeglichener. Kurz vor der Schlussphase kam dann nochmals Spannung auf, als der Gegner auf wenige Punkte aufschließen konnte. Die Mixedmannschaft des VfL entschied den Satz dann mit 25:20 für sich und sicherte sich damit zu diesem Zeitpunkt die ersten 4 Punkte gegen den Abstieg.

Im dritten Spiel gegen die Mannschaft des TV Mögglingen setzte sich der VfL gleich zu Beginn mit 4:0 ab und konnte diesen Vorsprung zwischenzeitlich auf 8 Punkte  ausbauen. Der Satz wurde schließlich souverän mit 25:16 nach Hause gebracht. Der zweite Satz begann zunächst ausgeglichener, bevor der VfL mit 8 Punkten in Führung ging. Mit fortschreitendem Spielverlauf merkte man den Gegnern das erste anstrengende Spiel mit drei Sätzen an, sodass auch der zweite Satz und das ganze Spiel deutlich gewonnen werden konnte. Die Gegner des vierten und letzten Spiels war die Mannschaft VC Spraitbach. Im ersten Satz tat sich der VfL enorm schwer, konnte aber bis zur Mitte gut mithalten. Danach zog der Gegner davon und gewann verdient den Satz. Dasselbe Bild zu Beginn des zweiten Satzes.  Ein interessantes und ausgeglichenes Spiel bis zum 8 zu 8. Im Folgenden setzte sich die Gerstettener mit 8 Punkten ab. Deutlich ging dieser Satz dann an den VfL.

Im dritten und letzten Satz kam der VC Spraitbach wieder besser ins Spiel. Der Gegners konnte den Rückstand zwischenzeitlich aufholen und ging knapp in Führung. Doch am Ende machte der VfL Punkt um Punkt und zog davon. So konnte das letzte Spiel doch noch gewonnen und die erhofften 9 Punkte gesichert werden.