Spielbericht vom 30.11.2014

30 Nov

Bezirksklasse Herren

VfL Gerstetten I – TSV Hüttlingen 9 : 6
Gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer aus Hüttlingen gelang dem VfL ein Sieg, weil
in allen Paarkreuzen 2, im mittleren Paarkreuz sogar 3 Punkte gesammelt werden konnten und
der VfL mit 2:1 aus den Eingangsdoppeln herauskam.
Es gewannen Wörner/Höfle und Pusch/Bartha, während Böhler/Schuler in 5 Sätzen unterlagen.
Dass sich der VfL etwas vorgenommen hatte, zeigte sich schon im vorderen Paarkreuz, wo
Böhler gegen Becker und Wörner gegen den amtierenden Bezirksmeister gewannen, wobei
Wörner nach 0:2 Rückstand sogar noch in überzeugender Manier gewann.
Im mittleren Paarkreuz verlor dann Höfle, während Pusch dank technischer Überlegenheit keine
Mühe hatte. Somit stand es 5: 2 für Gerstetten.
Dieser Vorsprung schmolz aber dahin, als im hinteren Paarkreuz beide Spiele an Hüttlingen
gingen und im 2. Durchgang sowohl Böhler als auch Wörner nicht mehr punkten konnten.
Das Spiel hatte sich zugunsten von Hüttlingen gedreht. Dann aber erkämpfte Höfle den
Ausgleich und Pusch mit seinem kraftvollen Topspinspiel die erneute Führung, die Bartha und
der zeitweise groß aufspielende Schuler zum Endstand ausbauten.
Die Spiele für Hüttlingen gewannen Dolder/Becker im Doppel und Dolder, Haas, Mayer und
Prügner im Einzel.

Bezirksklasse Herren

VfLGerstetten II – TV Steinheim 4 : 9
Leider musste die 2. Mannschaft am Wochenende gegen Steinheim eine unerwartet hohe
Niederlage einstecken.
Im letzten Spiel der Vorrunde gilt es nun gegen Ebnat noch einmal zwei Punkte gegen den
Abstieg zu erkämpfen.
Es siegten für Gerstetten: van Onzenoodt/ Grüninger (1), Härer (1), Danzer (1) und van
Onzenoodt (1).
Für Steinheim waren siegreich: Prager/ Prager (1), Frank/ Niederführ (1), Martin Prager (2),
Sedlatschek (2), Niederführ (2), Tobias Prager (1).

Bezirksklassenpokal

VfL Gerstetten I – DJK Wasserafingen I 4:2
Geschichten, wie sie nur der Pokalwettbewerb schreibt: die Bezirksklassen-Mannschaft des VfL
schlägt den Landesligisten aus Wasseralfingen.
Dabei begann das Spiel wie erwartet: Ersatzspieler Zopp unterlag Abele, der gegnerischen Nr. 1,
wobei er sich achtbar schlug. Böhler gewann zwar gegen Henne, doch Wörner verlor gegen den
jungen Fichtner. Dann die Überraschung: das Doppel Böhler/Wörner dominierte gegen Abele/Fichtner dank eines
furios aus der Halbdistanz aufspielenden Wörner und gewann verdient mit 3:1.
Den Schwung nahmen die Akteure dann ins Einzel mit, in welchen Böhler Abele schlug und
Wörner einen 0:2 Rückstand noch in ein 3:2 umwandeln konnte.
Die Sensation war perfekt.

Kreisliga Jungen U 18

TSV Oberkochen I – VfL Gerstetten II 3 : 6
Gegen den etwa gleich stark eingeschätzten TSV Oberkochen konnte sich die 2.
Jungenmannschaft mit einer hervorragenden kämpferischen Einstellung klar durchsetzen.
Die Punkte für Gerstetten holten im Doppel Marvin Nagel/Moritz Hornung und im Einzel Kevin
Fröhlich , Robin Krauß (2) und Moritz Hornung (2).
VfL Gerstetten I – TSG Giengen I 6 : 0
Da Giengen nicht antrat, bekamen die Gerstetter die Punkt kampflos gutgeschrieben und stehen
somit bereits am vorletzten Spieltag der Vorrunde als Herbstmeister fest.

Spielvorschau:
Samstag, 06.12.2014
Jungen U 18
13:00 Uhr: VfL Gerstetten I – SC Hermaringen
13:00 Uhr: VfL Gerstetten II – SV Zang
Herren
18:00 Uhr: SV Ebnat – VfL Gerstetten II
19:00 Uhr: VfL Gerstetten I – TSV Untergröningen

Der Bericht ist auch als PDF verfügbar.