Fußball Aktive: Spielberichte des Doppelspieltages am Osterwochenende

5 Apr

Montag:

Unterkochen – Gerstetten 1:2 (1:1) Auf dem engen Unterkochener Kunstrasen liesen die Gastgeber in der Anfangsphase gleich zwei ganz dicke Chancen ungenutzt. Der VfL leistete sich im Spielaufbau zwei grobe Schnitzer, einmal schob Unterkochens Angreifer vorbei, bei der zweiten Gelegenheit parierte Denis Baum. Außerdem waren die Gastgeber nach Freistößen aus dem Halbfeld brandgefährlich. Nach einem solchen fiel dann auch der Führungstreffer durch einen Kopfball von Mittelbach. Kurz vor der Pause kam Gerstetten zum glücklichen Ausgleich, nach einem abgewehrten Eckball knallte Oguzhan Cay den Ball vom Sechzehnereck in den Winkel zum 1:1. Nach der Pause passte der VfL seine Spielweise den Gegebenheiten an und agierte fortan – genau wie die Gastgeber – mit langen Bällen. So entwickelte sich keine besonders ansehnliche Partie, Chancen waren eher Mangelware. Der eingewechselte Matthias Mack scheiterte mit einem Kopfball zunächst am glänzend parierenden FV-Keeper Schlipf, im zweiten Anlauf klappte es dann aber besser, Meliksah Evrensel und Cay spielten sich auf rechts durch, die Flanke fand Jonas Eckardt, Schlipf prallte den Ball nach vorne und Mack staubte zum 2:1-Siegtreffer ab. VfL: Baum – Meier, Häcker, Gentner, Färber (90. Senlikoglu) – Polzer, J. Eckardt – Kässmeyer, Cay (88. F. Eckardt), Evrensel – Follath (68. Mack)

Samstag:

Gerstetten – Ebnat 5:1 (1:1) In der ersten Halbzeit konnte Ebnat das Spiel ausgeglichen gestalten und kam nach dem Gerstetter Führungstreffer von André Färber nach toller Vorarbeit von Edis Yoldas (22.) nicht unverdient zum 1:1 durch einen direkt verwandelten Freistoß von SVE-Torjäger Simon Fischer. Nachdem Oguzhan Cay den VfL zehn Minuten nach Wiederbeginn per Flachschuss (wieder war Yoldas der Vorbereiter) erneut in Führung brachte, traf Fischer wenig später mit seinem zweiten Freistoß an diesem Nachmittag den Pfosten. In der Folge spielten die Blau-Weißen aber ihre ganze Klasse aus und schraubten das Ergebnis in der Schlussphase noch deutlich in die Höhe. Beim 3:1 klatschte Ebnats Schlussmann einen Yoldas-Schuss nach vorne ab wo Marcel Kässmeyer richtig stand und den Ball abgeklärt ins kurze Eck schob, dem 4:1 ging eine glänzende Balleroberung von Julian Polzer voraus, der Meliksah Evrensel auf der rechten Seite freispielte, der wiederum unnachahmlich nach innen zog und aus 16 Metern trocken ins kurze Eck vollendete. Beim 5:1 wurde Yoldas im Sechzehner frei gespielt und behielt die Übersicht sodass Jonas Eckardt nur noch wenig Mühe hatte, den Endstand herzustellen. VfL: Horst – Fallabeck (46. Evrensel), Follath (46. Häcker), Gentner, Meier (85. Mack) – Polzer, J. Eckardt – Kässmeyer, Cay, Färber (85. Senlikoglu) – Yoldas

Vorschau:

So, 08.04.18 15:00 Uhr, VfL Gerstetten – SF Lorch

Mi, 11.04.18 18:00 Uhr, SV Neresheim – VfL Gerstetten