Spielberichte vom Wochenende bzw. der vergangenen Woche

29 Jan

Herren Bezirksliga

TTC Neunstadt I – VfL Gerstetten I  3 : 9

Der klare Sieg zum Rundenauftakt fiel für den VfL etwas schmeichelhaft aus, da viele Spiele sehr knapp  ausgingen. Aber auch knappe Spiele für sich zu entscheiden ist eine Qualität. So konnte nur die gegnerische Nr. 1, Matthias Schmidt, wie schon in der Vorrunde im Einzel gegen Klein und Höfle wie im Doppel mit Nass für Neunstadt gegen Höfle/Böhler punkten.

Die Doppel (Siege durch Klein/Pusch und Geiger/Wörner) und die  beiden anderen Paarkreuze dominierte der VfL.  Pusch im mittleren und Wörner im hinteren Paarkreuz gewannen deutlich,  während Böhler und Geiger am Rand einer Niederlage standen und Matchbälle abzuwehren hatten. Damit kann das nächste Spiel gegen den ersten Verfolger Hüttlingen schon eine Vorentscheidung in Sachen Meisterschaft für Gerstetten bringen. 

Herren Bezirksklasse

TSV Unterkochen III – VfL Gerstetten II  7 : 9

Nachdem das Hinspiel gegen Unterkochen III in Gerstetten denkbar knapp und unglücklich mit 7:9 verloren ging, hatte sich der VfL für die Partie viel vorgenommen. Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes und umkämpftes Spiel, bei dem die Gastgeber bis ins letzte Drittel des Spiels knapp in Führung lagen. Erst im letzten Einzel konnte Gerstetten das Spiel drehen und ging mit einer 8:7-Führung ins entscheidende Abschlussdoppel. Hier ließen Härer und Baur den Gastgebern keine Chance, wodurch die Revanche für das Hinspiel gelang. Die Punkte für den VfL erzielten Härer/Baur (2), Bartha (2), Baur (2), Zopp, Glombik und Grüninger.

Herren Kreisliga B

SV Mergelstetten II – VfL Gerstetten II  9 : 4

Zum Rückrundenauftakt war die dritte Herrenmannschaft des VfL Gerstetten Gast beim Tabellenführer SV Mergelstetten II. Für diese Partie hatte sich der VfL Gerstetten viel vorgenommen. Leider kam es anders. Da zu Beginn lediglich das Doppel Danzer/Waskow gewann, lag der SV Mergelstetten bereits zum Auftakt der Einzel mit 2:1 in Führung. Anschließend gewann Paul Danzer im vorderen Paarkreuz sein Einzel, Joachim Renner verlor. Im mittleren Paarkreuz verlor Luca Waskow. Sarah Haußmann führte mit 2:0, wurde dann etwas wackliger, so dass ihr Gegner auf 2:2 ausgleichen konnte. Dann zeigte sie Nervenstärke und entschied den 5. Satz für sich. Philipp Grüninger und Florian Wick mussten beide ihrem Gegner gratulieren.

In der zweiten Runde hatte Paul Danzer leichtes Spiel mit seinem Gegner und gewann deutlich. Joachim Renner, der an diesem Abend enttäuschend agierte, sowie Sarah Haußmann und Luca Waskow konnten ihre Partien, trotz teilweise gutem Spiel, nicht gewinnen. Somit ging der Gesamtsieg in Höhe von 9:4 verdient an den SV Mergelstetten.

Spielvorschau:

Donnerstag, 30.01.2020

Herren: 20:00 h:  HSB II – VfL II

Samstag, 01.02.2020

Herren: 19:00 h: TSV Hüttlingen I  – VfL I