SV Waldhausen – VfL Gerstetten 0:0 (0:0)

9 Okt

Wie angekündigt konzentrierten sich die Bezirksliga-Fußballer des VfL Gerstetten beim bis dato Tabellenführer SV Waldhausen, der seine ersten sieben Saisonspiele allesamt gewann, auf die Defensive. „Es war vielleicht etwas destruktiv“, räumte VfL-Trainer Sebastian Knäulein ein. Doch das konnte den abstiegsbedrohten Gerstettern herzlich egal sein. „Das wichtigste ist, dass wir uns Selbstvertrauen geholt haben“, sagte Knäulein zum 0:0.

Aus einer dicht gestaffelten Abwehr heraus lauerten die Gäste auf dem Kunstrasenplatz auf Konter und damit auf die Möglichkeit, den Lucky Punch zu setzen. In der ersten Halbzeit hatte Marcel Kässmeyer so eine Chance und lief alleine auf den Waldhausener Torhüter zu. Doch der VfL-Angreifer legte sich den Ball etwas zu weit vor.

Da auch Waldhausen hinten gut stand blieb auch der zweite Durchgang relativ ereignisarm. Allerdings kam Top-Stürmer Kevin Mayer zu zwei Möglichkeiten. In der 80. Minute setzte der 28-Jährige den Ball aus spitzem Winkel am langen Pfosten vorbei. Bei einem Kopfball von Mayer reagierte VfL-Torhüter Denis Baum hervorragend (90.). Letztlich blieb Gerstetten zum ersten Mal in dieser Saison ohne Gegentor. Waldhausen rutschte auf Rang zwei ab.

VfL Gerstetten: Baum – F. Eckardt, Fallabeck, Maier (68. Häcker), Killgus, Rieck (34. Lichtfuß) – Söllner (79. Steinacher), Färber, J. Eckardt, Mack (72. Didovic), Kässmeyer

Vorschau: So, 13.10.19 15:00 Uhr, VfL Gerstetten – TV Neuler