VfL Gerstetten – TKSV Giengen 3:1 (1:0)

3 Okt

Gerstetten kam sehr gut in die Partie und bekam gleich nach fünf Minuten einen Elfmeter nach Foulspiel an Jonas Eckardt zugesprochen. Kässmeyer verwandelte gewohnt sicher. In der Folgezeit wurden weitere hochkarätige Chancen herausgespielt, jedoch scheiterte es an diesem Tag oft am Abschluss. Auch die Gäste aus Giengen hatten zwei Tormöglichkeiten. Einmal parierte Keeper Tokmak gut, das andere Mal rettete der Pfosten. In der zweiten Hälfte leistete sich Gerstetten einige gröbere Fehler und so war es nicht verwunderlich, dass in der 57. Minute der Ausgleich fiel. Nach einem Eckball konnte Giengens Stürmer frei einköpfen. Gerstetten zeigte sich aber nicht beeindruckt und versuchte jetzt wieder die erneute Führung zu erzielen. In der 70. Minute war es dann Horst vorbehalten, nach Eckball von Evrensel, das 2:1 zu machen. Kurz danach sah ein Gästespieler nach einer Notbremse die rote Karte. Gut zehn Minuten später zeigte Yoldas eine schöne Einzelleistung und bereitete den letzten Treffer durch Didovic vor. So bleibt man nach diesem verdienten Heimsieg auch im achten Spiel in Folge ohne Punktverlust.

Gerstetten: Tokmak, Seibold (85. Mack), Häcker, Damrose, Senlikoglu (68. Horst), Polzer, Follath (68. F. Eckardt), J. Eckardt, Kässmeyer (72. Didovic), Evrensel, Yoldas

Die nächsten Spiele:

Sa. 8.10.16, 13 Uhr, FV Sontheim 2 – VfL Gerstetten