Fußball Aktive: VfL Gerstetten – FC Ellwangen 0:1 (0:0)

23 Okt

Der VfL Gerstetten verliert ein ausgeglichenes Spiel gegen den FC Ellwangen mit 0:1. Bereits nach zwei Minuten spielte Kevin Damrose einen langen Ball auf Meliksah Evrensel, der nach glänzender Ballmitnahme zuerst außerhalb und wenig später innerhalb des Strafraums gefoult. Der Schiedsrichter bewertete nur das erste Foulspiel und verwehrte dem VfL so einen klaren Elfmeter. Danach gehörte den Gästen die Anfangsphase, der VfL bekam kaum Zugriff, in der 12. Minute verhinderte Denis Baum mit einer tollen Parade den Rückstand. Unglücklicherweise verletzte sich der Routinier bei dieser Aktion und einige Zeigerumdrehungen später musste er ausgewechselt werden. Somit kam Nico Seibold zu seinem Bezirksligadebüt für den VfL und war nach 30 Minuten machtlos, als ein Ball aus dem Mittelfeld perfekt über die Viererkette gelupft wurde und Pröll nach dem folgenden Querpass zum 0:1 einnetzen konnte. In der Schlussphase der ersten Hälfte übernahm dann der VfL dann das Kommando und konnte sich Torchancen erspielen. Yoldas wurde in der 37. Minute schön am Strafraumrand freigespielt und schoss knapp drüber, Evrensel und Oguzhan Cay trafen bei ihren Abschlüssen den Ball nicht optimal und kurz vor dem Pausenpfiff zog Jonas Eckardt, jeweils nach Ecke, zwei Mal ab, fand aber beide Male im glänzend parierenden FCE-Keeper Wenninger seinen Meister. Zur Pause musste Gerstetten erneut verletzungsbedingt wechseln. Für Dominic Maier rückte Max Horst in die Innenverteidigung. Dieser fand sich schnell zurecht und verhalf dem VfL zu einer weiterhin guten Defensivleistung. Die Gäste standen dem aber in nichts nach und arbeiteten ebenfalls gut gegen den Ball. So lief der VfL dem knappen Rückstand weiterhin hinterher, während sich der FCE auf Konter verlegte. Möglichkeiten gab es dabei auf beiden Seiten, für den VfL köpfte Yoldas nach guter Cay-Flanke in der 71. Minute knapp vorbei und die mit Abstand größte Ausgleichschance gehörte dem eingewechselten Miralim Didovic, der nach glänzender Vorarbeit von Marcel Kässmeyer den Ball aus kurzer Distanz nicht im Tor unterbringen konnte. (80.)Da es Ellwangen nicht schaffte, einen der in der Schlussphase zahlreichen Konter erfolgreich abzuschließen blieb das Spiel bis zum Schluss spannend, in den letzten Minute versuchte der VfL alles, aber der Tabellenzweite brachte den knappen Vorsprung abgeklärt über die Zeit.

VfL: Baum (25. Nico Seibold) – Adrian Seibold (72. Didovic), Maier (46. Horst), Damrose, Färber – Polzer, Jonas Eckardt – Kässmeyer, Cay, Evrensel – Yoldas

 

VfL Gerstetten 2 – SG Königsbronn / Oberkochen 2  1:3 (1:1)

Torschütze: Manap

Vorschau:

So, 29.10.17 15:00 Uhr, TSG Schnaitheim – VfL Gerstetten

So, 29.10.17 15:00 Uhr, Eintracht Staufen – VfL Gerstetten 2