FV 08 Unterkochen – VfL Gerstetten 6:0 (1:0)

23 Okt

Einen herben Rückschlag mussten die Gerstetter Fußballer bei ihrem Gastspiel in Unterkochen hinnehmen. Mit nur zehn einsatzfähigen Feldspielern reiste Gerstetten an um die Aufgabe in Angriff zu nehmen.

In der ersten Hälfte konnte Gerstetten noch dagegenhalten. Unterkochen hatte mehr Spielanteile und konnte zwei, drei gute Torannäherungen verzeichnen. Nach einem Eckball hätte jedoch Gerstetten in Führung gehen müssen. Der Ball war schon auf der Torlinie, konnte aber in mehreren Versuchen nicht darüber befördert werden. So stand es bis zur 45. Minute unentschieden. Nach einem Foul im Mittelfeld machte es Unterkochen schnell und spielte auf die rechte Seite , wo ein Spieler völlig unbedrängt flanken konnte. Die Flanke kam lang in den 16er, und nach einem platzierten, unhaltbaren Kopfball stand es noch vor der Pause 1:0.

Für den zweiten Teil des Spiels hatte sich Gerstetten vorgenommen weiterhin gut zu stehen und eine Chance für den Ausgleich zu nutzen. Doch es kam alles anders. Zwei identische Angriffe kurz nach der Halbzeit über die rechte Seite der Unterkochener führten zu einem 0:3-Rückstand innerhalb weniger Minuten. Daraufhin war die Ordnung in der Gerstetter Mannschaft dahin. Man machte es den Hausherren viel zu leicht, sich durch zu kombinieren, was weitere hochkarätige Chancen für Unterkochen nach sich zog. Diese zeigten sich effektiv und nutzen diese zum Endstand von 6:0.

Nach dem Aufwärtstrend der letzten beiden Wochen war dieses Spiel ein herber Rückschlag. Es bleibt die Hoffnung, dass nächste Woche ein paar der kranken und verletzten Spieler wieder zurück kehren.

VfL Gerstetten: Baum, Fallabeck, Horst, Färber, J. Eckardt, Steinacher, Didovic, Evrensel, Kässmeyer, Mack, Söllner

Vorschau:  So., 27.10.2019, 15 Uhr, VfL Gerstetten – TSG Schnaitheim