VfL Gerstetten – TSG Schnaitheim 3:1 (2:1)

28 Okt

Im Derby hatte der VfL die erste große Möglichkeit. Färber wurde gut durchgespielt, der Abschluss ging jedoch weit über das Gehäuse der TSG. Im direkten Gegenzug kam der Ball zu Schoger, der sich 10 Meter vor dem Tor drehen konnte und Keeper Baum keine Abwehrchance lies. Die nächste Großchance hatte wieder der VfL. Evrensel konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen. In der 34. Minute konnte Gästekeeper Karnisky den Schuss von Kässmeyer noch parieren, allerdings direkt vor die Füße von Färber, der eiskalt zum 1:1 einnetzte. Von da an war Gerstetten die spielbestimmende Mannschaft. Noch vor dem Seitenwechsel legte der VfL nach. Nach überragender Vorarbeit von Söllner konnte J. Eckardt per Seitfallzieher die verdiente 2:1 Führung erzielen. Nun rollte Angriff um Angriff auf das Schnaitheimer Tor zu. Nach einem schönen Konter über Färber und Evrensel legte Evrensel quer auf Kässmeyer, der zum 3:1 einschieben konnte. Der VfL stand nun etwas defensiver und lies die Gäste kommen. Man war jedoch jederzeit Herr der Lage und verteidigte aufopferungsvoll bis zum Schlusspfiff. Ein alles in allem verdienter Heimsieg an der Altheimer Steige.

VfL Gerstetten: Baum – Mack, Maier, Horst, Häcker, Fallabeck (87. Seibold) – J. Eckardt (89. Follath), Färber, Söllner (87. Didovic), Kässmeyer – Evrensel (85. Steinacher)

Vorschau: So, 03.11.19 14:30 Uhr, TSG Hofherrnweiler 2 – VfL Gerstetten