Leichtathletik: LG- Brenztal Württembergischer Mannschaftsmeister

28 Okt

Es war schon eine faustdicke Überraschung, als der Stadionsprecher beim diesjährigen Landesfinale der besten acht Mannschaften Württembergs in Schwäbisch Gmünd die U-14-Mädchen der LG Brenztal als Sieger aufs oberste Podest bat. Die Mädchen aus Gerstetten, Giengen und Hürben hatten sich als viertbeste Mannschaft für das Finale qualifiziert.

An diesem Tag wuchsen die Mädchen über sich hinaus und steigerten das Vorkampfergebnis von 6608 Punkten auf fantastische 6832 Punkte und ließen so bekannte Leichtathletik Hochburgen wie SSV- Ulm, Waiblingen, Sindelfingen und LG- Staufen hinter sich. . Laura Langhans, welche am Vorkampf mit dabei war und verletztungsbedingt im Endkampf leider nicht starten konnte, begleitete ihre Kameradinnen natürlich und feuerte sie tatkräftig an.

Gleich nach dem 60-m-Hürdenlauf lagen sie an der Spitze. Verantwortlich hierfür war die schnellste Hürdenläuferin Elin Burkhardt mit sehr guten 9,88 sec, Leonie Gehrandt toppte ihre Bestleistung auf tolle 10,41 sec, Marie-Luise Günther erreichte in 11,36 sec. und Johanna Beermünder in 11,27 sec. das Ziel.

Auch im Sprint über 75 m zeigten alle vier Athletinnen tolle Leistungen. Sofia Wolf und Leonie Gehrandt stellten mit 10,51 sec. und 10,56 sec. jeweils ihre persönliche Bestleistung auf. Alexa Ferber lief ebenfalls Bestleistung in 10,77 sec. und Zoe Weisheit erreichte in 10,92 sec. das Ziel.

Beim Weitsprung glänzte Leonie Gehrandt mit tollen 4,87 m, was gleichzeitig ihre pers. Bestleistung darstellte. Sofia Wolf, welche etwas angeschlagen war, absolvierte lediglich einen Sprung um sich ihre Kräfte für die noch bevorstehende Staffel zu sparen. Sie gefiel mit 4,44 m. Johanna Beermünder erreichte 4,32 m und Alexa Ferber 4,19 m.

Im Hochsprung konnten Elin Burkhardt mit 1,48 m und Leonie Schiele mit 1,36 m ihre Bestleistungen einstellen, dazu kam noch Johanna Beermünder mit überquerten 1,20 m.

Sodann stand die 4-x-75-m-Staffel auf dem Programm. Die Brenztal-Mädels der ersten Staffel, die im Vorkampf das Staffelholz verloren, hatten ihre Nerven gut im Griff und liefen in der Besetzung Zoe Weisheit, Leonie Gehrandt, Sofia Wolf und Elin Burkhardt als schnellste Mannschaft mit 40,56 sec. ins Ziel. Die zweite Staffel der LG-Brenztal mit Ferber, Schiele, Walcz und Beermünder erreichte das Ziel in 43,52 sec.

Im Ballwurf gefielen die Giengener Mädchen Burkhardt (38,5 m), Mete (36,0 m), Viktor (30,0 m) und Schiele (26,0 m).

Als letzte Disziplin stand der 800-m-Lauf an. Nun lag die ganze Last auf den Schultern der Läuferinnen. Unbeeindruckt von der 90-minütigen verspäteten Startzeit zeigten besonders Leila Jung mit 2:40,85 min. (Tagesbestzeit) und Yade Walcz mit 2:42,02 min, dass sie sich den Mannschaftstitel nicht mehr nehmen lassen wollten. Marie-Luise Günther kam nach 3:09,68 min. ins Ziel.

Der größte Traum für dieses Team ging in Erfüllung. Wir gratulieren unseren Athletinnen recht herzlich zu dieser tollen Leistung.

 

So sehen Sieger aus: Die U 14 der LG- Brenztal siegte in Gmünd.