SV Neresheim – VfL Gerstetten 2014

8 Okt

SV Neresheim – VfL Gerstetten 2:0 (1:0)

Neresheim war sofort hellwach und hätte bereits in der ersten Minute durch einen „Lupfer“ von Klein in Führung gehen können. Allerdings klärte ein Gerstetter Abwehrspieler kurz vor der Linie. Die Hausherren blieben aber am Ball und schnürten den VfL in dessen Hälfte ein.

Durch einen schöne Kombination konnte dann Riek in der sechsten Minute zum 1:0 einschieben. In der achten Minute hätte Riek durch tolle Vorarbeit von Didi auf 2:0 erhöhen können. Braunmiller war aber auf dem Posten.

Danach fand auch Gerstetten in Spiel. In der Folge wurde das Spiel durch Zweikämpfe im Mittelfeld bestimmt. Chancen blieben auf beiden Seiten Mangelware.

Nach der Pause legten die Hausherren wieder los und schnürten die Gäste immer mehr deren Hälfte ein. Chancen durch Klein, Weidmann, Abele waren genügend vorhanden. In der 59. Minute erlöste dann Didi mit seinem Tor zum 2:0 die Klosterstädter., die in der Folge eine gelb-rote Karte für Palinkas in der 69. Minute verkraften mussten.

In mehreren Duellen zwischen VfL-Torhüter Braunmiller und Klein bleib der Gerstetter Schlussmann Sieger. In der 77. Minute hätte Sebald eigentlich alles klarmachen, sein Schuss ging aber an die Latte.

VfL Gerstetten: Braunmiller, Ramanaj (64. Yasar), Wittlinger, Täubel (64. Bayik), Czirok, Follath, Bastendorf, Yoldas, Färber, Senlikoglu, Müksch (75. Drechsler)

Nächste Spiele:
Sonntag, 12.10.2014, 15:00 Uhr VfL Gerstetten – SF Lorch
Sonntag, 12.10.2014, 13:00 Uhr VfL Gerstetten 2 – SV Bissingen