VfL Gerstetten – TSG Nattheim 2015

16 Apr

VfL Gerstetten – TSG Nattheim (0:0) 1:0

Am Mittwoch war die TSG aus Nattheim in Gerstetten an der Altheimer Steige zu Gast. Im Kreisderby traten die Tabellennachbarn im Kampf um die nichtabstiegsplätze gegeneinander an. Das Spiel begann etwas zerfahren. Man merkte vor allem den Gerstetter die Nervosität an. Nattheim fand besser ins Spiel und hatte auch die erste Schusschance durch Palinkas. Dieser versuchte es fünf Minuten später nochmal, jedoch keine Gefahr für das Tor von Braunmiller. Auf der Seite der Heimmannschaft standen in der ersten Halbzeit ein Fernschuss von Ramanaj und ein Freistoß von Yoldas. Insgesamt war aber Nattheim in Durchgang eins spielbestimmend und auch in den Zweikämpfen besser. So ging es etwas glücklich für Gerstetten mit 0:0 in die Kabine. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam Gerstetten besser ins Spiel. Man gewann nun die Zweikämpfe, lies nach hinten nicht mehr viel zu und versuchte nach vorne den Ball laufen zu lassen. Der schönste Spielzug des Spiels hatte dann die 1:0 Führung für Gerstetten in der 54. Minute zur Folge. Über Bastendorf und Yoldas kam der Ball zu Akcay. Dieser zog in die Mitte und sah den mitgeeilten Verteidiger Balogh. Der schob überlegt an Nattheim Keeper Schuh vorbei, zum umjubelten 1:0, ein. Gerstetten ließ sich nun tiefer Fallen und Nattheim machte mehr Druck. Jedoch scheiterte Nattheims Offensive meist an der starken Gerstetter Defensive. Gerstetten konnte gegen Ende des Spiels noch einige Konter fahren, wobei jedoch nichts Zählbares heraussprang. Die letzte Chance hatte Nattheim durch einen Freistoß von Fischer. Der Ball wurde von der Mauer abgefälscht undnso noch gefährlich, ging jedoch letztendlich knapp über das Tor.

VfL Gerstetten: Braunmiller, Ramanaj, Balogh, Häcker, Wittlinger, Mücksch, Follath (87. Gjyrevci), Yasar, Bastendorf (89. Kindermann), Akcay (85. Eckhardt), Yoldas